OFFROAD

ENDURO

RALLYE-RAID


... unsere Leidenschaft,

die ab und zu auch Leiden schafft!


Geschichte des iP-Teams
… es waren einmal vier nette kleine Jungs, die vor vielen Jahren gegen den elterlichen Willen für unnötiges Aufsehen in ihren Wohnquartieren sorgten. Gesellschaftskonforme Kleinfahrräder wurden durch kleine Kinderhände in der heimischen Werkstatt „gewichtsoptimiert“ und bis auf die wesentlichen Komponenten demontiert. Zum Leidwesen der damaligen immer wieder erzürnten Hauswarte, wurden alle möglichen Singletrails zwischen den stolzgepflegten Hecken und Sträuchern rund um die Liegenschaften ausprobiert. Ein Fundus für uns und unsere modifizierten Untersätze, Unverständnis beim nüchternen Betrachter. Der stolzgepflegte Rasen war von unseren Ganzjahresaktivitäten gezeichnet. Natürlich gab es hierfür auch immer wieder üble Scheltenrufe geplagter Mitmenschen, die sich in Ihrer Wohnqualität durch unseren uneingeschränkten Drang zum Offroadfahren mit den muskelgetriebenen Stahlrössern beeinträchtigt fühlten.

Heute, über 35 Jahre später ist alles anders - Wir sind vier "junge" Oberthurgauer, die ihre Steuern pünktlich bezahlen, den älteren Menschen in öffentlichen Verkehrsmitteln den Vortritt gewähren, die Kehrichtsäcke ordnungsgemäss bei den blauen Punkten entsorgen und Abends die übermüdeten Kinder ins Bett bringen und anschliessend noch Wäsche machen. Irgendwie sind wir aber doch anders – denn die Leidenschaft aus früherer Kindheit ist geblieben. Wir leben unsere Emotionen motorisiert OFFROAD auf zwei Rädern aus!


Er hört auf „Roli“
 und fährt „Suzuki DRZ400E“ + "Yamaha XT660-Rallye"
Er ist unser „Daniel Düsentrieb“ - flext, schweisst und biegt aus einer alten WC-Schüssel einen Mercedes SLK-Kotflügel!

Er hört auf „Rom“
und fährt „GasGas EC450R“ + "Suzuki Rallye-BIG 750"
Er ist unser „Denker und Tüftler“ - schwitzt weniger auf dem Bike als in der Garage, wenn die neusten Tuning-Massnahmen an seinen Lieblingen nicht wie gewünscht performen!


Er hört auf „Hägi“
und fährt eine „KTM EXC450“ + "BMW R800GS"
Er ist unsere „Zangenhand“ – wenn’s irgendwo klemmt, harzt und Tatsachen verbogen sind, löst seine raue Powerhand das Problem mit übermenschlicher Energie!

Er hört auf „Nik“
und fährt „Husqvarna TE449“ + "KTM LC8 950"
Er ist unser „Schrauber-Zauber-Lehrling“ – bringt es fertig, mit einem einzigen geschraubten Gumminagel und einer Packung Kabelbinder, sein Bike eine ganze Saison im Schuss zu halten!



25 Jahre jung und immer noch im gut Schuss - unser iP-Bus!

Er hört auf „iP-Bus“
und unter dem Kleid versteckt sich ein „Renault Master“ der frühen Neunziger.
Er garantiert uns ein sicheres und behagliches Zuhause für unterwegs. Unsere vier Bikes inklusive Fahrer und Material, verstauen wir mit etwas Verpackungsgeschick innert Minuten im Schlund des iP-Bus. Nach über 15-jähriger monotoner Laufzeit als geschundener Personalbus und Transportmittel frustrierter Konzernmitarbeiter, war der Renault Master für den Export bestimmt. Wir haben ihn vom Teufelskarren gerissen und mit viel Herzblut und unzähligen Arbeitsstunden aufgezeigt, wie wertvoll das neue Leben als iP-Bus doch sein kann. Ob Spanien, Italien, Frankreich oder Deutschland - noch nie hat er uns im Stich gelassen - Chapeau iP-Bus!